Bands

Im Außenbereich des Unifestes 2017 spielen 9 Live-Bands auf zwei Bühnen. Zum Sound?Check! am Freitagabend feiern wir mit Rock aus Karlsruhe und Pop aus Franken ins Unifestwochenende. Samstags geht es dann auf der Forumsbühne musikalisch in Richtung Rock, Hip-Hop und (Elektro-)Pop. Auf der Karlsruher Bühne dürft ihr euch auf regionalen Blues und Mundart-Reaggae freuen.

Forumsbühne

18:00 Uhr – Voodoo Kiss
19:20 Uhr – Kayef
20:40 Uhr – Grossstadtgeflüster
22:30 Uhr – Eko Fresh

Karlsruher Bühne

19:00 Uhr – Frecklesnake
20:30 Uhr – TBA
22:00 Uhr – Losamol

Sound?Check! am Freitag

Forumsbühne

Voodoo Kiss

18:00 Uhr – Forumsbühne // Rock, Bluesrock

Als legendäre Rockbands wie Led Zeppelin, Rolling Stones oder ACDC ihre ersten großen Erfolge feierten, waren die 4 Jungs von VOODOO KISS noch Jahrzehnte davon entfernt, geboren zu werden. Trotzdem haben sie den Spirit und Groove jener Zeit so im Blut, als ob sie mit dem Blues geboren wurden.

Durch groovende Riffs, die perfekt harmonieren mit der sanften Rauheit im Gesang und den pulsierenden Beats hat VOODOO KISS einen unvergleichlichen Stil entwickelt. Sie treiben das Bluesrock Genre zu neuen Grenzen und hauchen dem Ganzen mit Leichtigkeit eine nie dagewesene Moderne ein. Kurz gesagt: Sie katapultieren den Bluesrock ins 21. Jahrhundert und es klingt frischer und wilder als je zuvor. Doch das wichtigste ist, Sie lassen daran erinnern, dass Rockmusik von Leidenschaft und zuletzt von dem Glauben an die guten alten Rockgötter lebt.

Mit Ihrer ersten EP „Rediscover“ demonstrieren Sie all dies mit einem frischen jugendlichen Charme.

Kayef

19:20 Uhr – Forumsbühne // Pop, Rap und R’n’B

Stilistisch lässt sich KAYEFs Musik als genreübergreifende Mischung aus Rap, Pop & R’n‘B beschreiben. Einschlägige Jugendmagazine betiteln den Düsseldorfer als den deutschen Justin Bieber. Mit seinem zweiten Album „Chaos“ erreichte KAYEF Ende 2016 mit Platz 4 der offiziellen deutschen Albumcharts die beste Platzierung seiner jungen Karriere.

Aktuell ist KAYEF als gefeierter Special Guest auf der „#zwilling“ Tour der YouTube Superstars Die Lochis zu erleben und performt dort unterstützt von der Lochis Band ein Duett mit den Headlinern sowie eigene Stücke im Lochis Set! Für die Ende Januar 2017 beginnende Headliner Clubtour des Künstlers stehen alle Zeichen auf Sould Out. Ausgewählte Konzerte im Sommer sowie die „Chaos 2.0“ Tour im November 2017 sind in Vorbereitung.

Großstadtgeflüster

20:40 Uhr – Forumsbühne // Electropunk, Elektropop

Grossstadtgeflüster sind wieder mal ungefragt zurück. Eigentlich riechen die ungünstig gealterten berufjugendlichen Dödels von GSGF schon nach Verwesung, tun aber so, als wäre es der Schweiß harter Arbeit an der nun erschienenen „Ich boykottiere dich-Episode 2“. 5 liebevoll, aus reinster Seide gesponnene Songs, die sich gewaschen haben…bei 90° im Schleudergang. Denn Jen Bender und ihre Mannen singen mit Spaß an der Freude über das Altern und die unentwegt zunehmenden Gebrechlichkeiten, über das Gefühl, von niemandem ausser dem Leben gefickt zu werden, über den Realitätsboykott als einzigen Ausweg , über die totale Kaputtilation und über das Abhängen am Strand von Utopia. Eine Hassliebeserklärung an das Leben, dargeboten auf ballernden Banger-Beats, die zu fett für nur einen Flugzeugsitz sind. Also…bestellt schon mal Tomatensaft, Notausgänge und Rettungswesten sind heute leider aus.

Eko Fresh

22:30 Uhr – Forumsbühne // Rap

Eko Fresh war mit 17 Jahren der jüngste Rapper, der in Deutschland je einen Major Plattenvertrag unterschrieb. 2002 war seine Single „König von Deutschland“ die bis dato erfolgreichste Single eines Newcomer-Rappers. Eko Fresh konnte seine letzten 4 Alben allesamt in den Top 10 der deutschen Album Charts positionieren, 2013 schaffte er mit seinem Album Eksodus Platz #1 der Album Charts. Mittlerweile selber ein gestandenes TV-Gesicht, zeigt Eko in seiner eigenen Sitcom „Blockbustaz“ und dem Kino-Hit „Drei Türken und ein Baby“ sein schauspielerisches Talent. Eko Fresh ist bis Dato das wohl jüngste Rap-Urgestein Deutschlands, den viele als den produktivsten Rapper der Szene beschreiben.

Mit seiner Beliebtheit und seinem Erfolg ist er folgerichtig im Mainstream angekommen. Mit mehr als einer Million verkaufte Tonträger sowie mehreren goldenen und Platin-Scheiben gehört Eko Fresh zu den Größten des deutschen Rap und hat sich so seine Platz im Rap-Olymp gesichert.

Karlsruher Bühne

Frecklesnake

19:00 Uhr – Karlsruher Bühne // Blues

Dreckigen Blues – gibt´s den in Deutschland bitteschön noch irgendwo? Oder: überhaupt?! Aber sicher!!!

Sebastian Flach (Bass), Simon Seeleuther (Gitarre), Jörg Teichert (Gesang, Gitarre) und Christian Huber (Schlagzeug) hatten genau das auf dem Schirm, als sie beschlossen, „Frecklesnake“ zu gründen. Und weil es dafür nicht mehr braucht als diese uneingeschränkte Liebe zur Musik und die bedingungslose Liebe zum eigenen Instrument, war das mal wieder eine von den richtig GUTEN Ideen!

Losamol

22:00 Uhr – Karlsruher Bühne // Reaggae-Mundart

Gegründet wurde die Band LOSAMOL im Januar 2011 von den Sängern Martin Folgmann und Benjamin Schehl, kurz darauf wurde DJ Eduard Grams ins Boot geholt. Allen Bandmitgliedern gemeinsam ist, dass sie schon Jahre vorher in verschiedenen Formationen erfolgreich Musik machen. 2013 kamen die beiden versierten Sänger Jonathan Ettensberger und Thomas Schneider als Verstärkung dazu. Seit Mitte 2014 hat sich Benjamin Schehl in eine Kinderpause zurückgezogen, die restlichen Sänger begeistern jedoch unverändert mit einer mitreißenden Liveshow und Publikumsinteraktion der Extraklasse und sind motivierter denn je. LOSAMOL hat sich der Allgäuer Mundart und dem Reggae verschrieben und setzt das auch mit ihrer hauseigenen Blaskapellenband „BLOSAMOL“ um.